Unsere Unternehmensgeschichte

Schon früh begann auf dem landwirtschaftlichen Betrieb Hackeradt die Lohnarbeit. Begonnen hat alles in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts mit einem Mähdrescher, dem folgte ein größerer Mähdrescher und bis heute ist der Mähdrusch im Lohnbetrieb ein wichtiges Standbein geblieben, aktuell wird mit einem Lexion 540 gedroschen. Dazu kamen im Laufe der Jahre die Bereiche Miststreuen und die Gülleausbringung. Heute nutzen wir einen 36m Schleppschlauchverteiler.

Als einer der Pioniere der Fruchtwasserausbringung für die Stärkefabrik in Lüchow wurde 1987 mit dem Transport und der Ausbringung von Kartoffelfruchtwasser begonnen. Der Transport wurde zuerst mit MB-Trac-Zügen und danach mit Unimog-Zügen erledigt, bevor die ersten LKWs angeschafft wurden. Heute umfasst der Fuhrpark für Tanktransporte 7 Tank-Sattelauflieger.

Als weiteres wichtiges Standbein hat sich der Schüttguttransport zu Beginn dieses Jahrhunderts gebildet. Aus anfangs einer Mulde ist nun ein Fuhrpark mit 9 Alu-Sattelaufliegern von 48m³ bis 60m³, und zwei Baustellenmulden geworden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lohnunternehmen Hackeradt